Deinze Belgien neue bekanntschaften

Wir fahren mit dem Auto, d. Gegen Mittag kommen wir hungrig bei unserem Parkplatz in Roermond an und sind sehr froh, dass uns jemand eine Wurst hinter den Scheibenwischer geklemmt hat! Zurück in Gent beschliessen wir, für ein paar Tage nach Antwerpen zu fahren, bis unsere Freunde Heimo und Isolde uns am Die Wetteraussichten sind gut und wir wagen den Weg über Terneuzen und die Westerschelde. Die erste Etappe führt uns im Kanal Gent — Terneuzen vorbei am Industriehafen von Gent.

Ein heisser Tag, an einer Verladestelle hat sich ein riesiger Berg Altmetall entzündet, die Rauchentwicklung ist enorm. Obwohl an einer Seite gelöscht wird, gehen die Verladearbeiten daneben ohne Unterbrechung weiter. Hier einige Fotos von unserem Weg nach Terneuzen, die Schiffe werden grösser, auf halbem Weg passieren wir die Grenze zu den Niederlanden. Wir übernachten im äusseren Yachthafen von Terneuzen, der bereits an der Westerschelde liegt. Der Gezeitenunterschied liegt hier bei ca. Die Stege steigen und sinken mit Flut und Ebbe, manchmal mit lauten, ächzenden Geräuschen. Wir schlafen aber wie immer ganz ausgezeichnet.

Hier sind wir fast schon am offenen Meer, es gibt auch ein Restaurant am Strand und wir geniessen den Blick auf die vorbeifahrenden Schiffe beim Abendessen. Ein Austernfrühstück wäre theoretisch möglich! Der Binnenfrachter im Vordergrund — diese Schiffe waren in den Schleusen immer so gross….. Durch die Royerssluis Richtung Yachthafen Willemdock.

Wir liegen im Willemdock, nahe dem historischen Zentrum von Antwerpen, direkt neben dem MAS Museum aan de Stroom , Themenschwerpunkt der Ausstellungen ist die Stadt Antwerpen und ihre lange Geschichte als internationaler Hafen. Nach zwei schönen Abenden in Antwerpen wollen wir einen anderen Weg, diesmal über die Seeschelde, zurück nach Gent fahren. Die Seeschelde ist der belgische Teil der Schelde, die Grenze von den Niederlanden nach Belgien hatten wir vor der Einfahrt in den Hafenbereich unbemerkt überquert.

Spiel – Genuss - Kultur

Bei der Abfahrt stirbt im Wartebecken vor der Londenbrug eine kleine Hebebrücke vor der Schleuse in den Gezeitenfluss plötzlich unser Motor ab und lässt sich trotz mehrerer Versuche nicht wieder starten. Wir sind zwar noch im inneren Hafenbereich, aber Wind kommt auf und treibt uns zur Kaimauer.

Christine versucht das Schiff 10 Tonnen! Eine Motoryacht kommt vorbei und bietet Hilfe an. Wir werden mit unserem Abschleppseil bis hinein in den Yachthafen geschleppt, wo uns der Hafenmeister mit einem Kollegen zum nächsten Liegeplatz ziehen. Gerhard bleibt am Steuer, hilft mit dem Seitenstrahlruder und Christine bekommt die Aufgabe mit dem Prellfender allfällige Krisensitationen abzufedern. Später erklärt uns der Hafenmeister, dass er die Damen gerne mit solchen Aufgaben beauftragt, um ihre Nervosität zu kanalisieren!

Der Hafenmeister organisiert auch gleich einen Mechaniker für den nächsten Tag.


  1. single in Saint-Gilles Belgien kennenlernen.
  2. café zum kennenlernen Ostende Belgien.
  3. café zum kennenlernen Ostende Belgien.
  4. Er Mitte 50 sucht Sie;
  5. Singles in Eupen - 12 Anzeigen.
  6. Halloween steht vor der Tür ... wie bereitet ihr euch auf die gruseligste Nacht des Jahres vor?;

Wir haben Glück im Unglück gehabt, wäre uns dieses Malheur draussen auf der vielbefahrenen Schelde passiert, hätten wir ein richtiges Problem gehabt. Der Mechaniker kommt um 9 Uhr und stellt fest, dass eine Schraube an der Dieselförderpumpe locker war und so Luft in die Treibstoffleitung gelangt ist. Reparaturkosten inkl. Wegzeiten und entlüften belaufen sich auf 50 Euro. Kleine Ursache grosse Wirkung! Wir können erst gegen Mittag weiterfahren. Die Londenbrug und die folgende Siberiabrug haben fixe Öffnungszeiten und wir müssen warten, mühsam. Die Seeschelde ist ein Fluss der bis Gent den Gezeiten unterliegt, mit einem Tidenhub bis zu 5 Metern und Strömungsgeschwindigkeiten bis zu 7 kmh, je nach Standort.

Wir müssen hier genau auf die Fahrrinne und die Strömungsverhältnisse achten. Hier einige Fotos von diesem Teil der Reise. Es ist Samstag und wir finden im Yachthafen Baasrode einen Liegeplatz. Im Clubhaus ist viel Betrieb, ein paar historische Plattbodensegler haben ebenfalls hier angelegt und die Besatzungen feiern. Viele Familien sind auch gekommen, um das Scheldenfest Baasrode zu feiern, das vom September hier stattfindet.

Im Ort ist ein Festzelt aufgebaut, bei vielen kleinen Marktständen gibt es Essen und Trinken. Es spielt eine gute Band, Oldies Musik und Musiker und Christine bekommt Komplimente. Wir fahren erst um h ab, weil wir Niedrigwasser abwarten, um wieder mit dem Gezeitenstrom fahren zu können. Als wir bei der Sluis Evergem, die uns zu unserem Zielhafen Portus Ganda führt, ankommen, erfahren wir über Funk von einem Schiff auf der anderen Seite, dass die Schleuse am Sonntag nicht in Betrieb ist.

Ganz in der Nähe finden wir dann in einem kleinen Yachthafen an der Leie einen Liegeplatz, wo wir übernachten können. Ankunft im Portus Ganda Am Morgen fahren wir gleich los und sind nach einer Stunde wieder im vertrauten Hafen im Zentrum von Gent. Wir putzen das Boot, gehen einkaufen und freuen uns schon auf unseren Besuch aus Kärnten. Heimo und Isolde kommen um 16 Uhr und die Wiedersehensfreude ist gross. Sie sind mit ihrem Campingbus auf einer grossen Reise von Belgien über Frankreich nach Spanien und werden ein paar Tage mit uns auf dem Boot verbringen.

Chor der Pfarrei Sankt Martin Rheinbach

Kurz vor unserer Abfahrt haben wir Nachbarn bekommen. Der Kanal ist 4,5 km lang und beginnt mit einem Tunnel der von der Metro Station Bastille bis zur Metro Station Republique reicht. Wir sind den Tunnel vor einigen Jahren schon einmal gefahren, damals mit einem Ausflugsboot. Nach dem Tunnel erwarten uns 4 Doppelschleusen. Insgesamt werden wir 22m hinaufgeschleust, das im Zentrum von Paris!

Aktuelle Beiträge

Für uns sehr aufregend und schwer zu beschreiben, daher hier einige Fotos von unserer Fahrt durch den Kanal St. Der Kanal St. Martin endet im Bassin de la Villette, dort biegen wir in den Canal St. Denis ab, der uns zurück zur Seine führt. Die Kanäle St. Martin und St. Denis wurden bzw.

Ausserdem erinnert er uns daran, dass wir 10m hinunterschleusen, das bedeutet Taue verlängern. Eine Drehbrücke am Kanal St. Bei der letzten Schleuse Nr. Kleine Kinder waschen Wäsche und winken uns freundlich. Die Weiterreise die Seine flussabwärts, vorbei an schönen Vororten von Paris ist entspannt und gemütlich. Wir fahren ab jetzt bis Sempigny denselben Weg zurück, den wir gekommen sind, in Sempigny wollen wir dann über den Canal du Nord weiter nach Norden fahren.

Hier gibt es direkt an der Seine einen Liegeplatz für 10 Boote max.

In Conflans-Sainte-Honorine liegen zahlreiche Freycinet-Kähne. Sie gehören ehemaligen Flussschiffern, die sich dafür entschieden haben, ihr Rentnerleben auf ihren zu Wohnschiffen umgebauten Frachtern an der Seine zu verbringen. Mit einer südlich anmutenden Flusspromenade und der schönen Altstadt fühlen wir uns hier sofort sehr wohl. Wir besuchen es und sind von den zahlreichen Exponaten der französischen Binnenschifffahrt seit dem Mittelalter sehr angetan www.


  1. Er sucht Sie;
  2. Partnerstadt Deinze eröffnet das neue Leietheater;
  3. nette leute in Tongeren Belgien kennenlernen.
  4. professionelle partnervermittlung in Wallonisch-Brabant Belgien.
  5. dates aus Evergem Belgien.
  6. Neueste Kommentare;
  7. dating orte Kortrijk Belgien.

Verlassen wehmütig unseren Hafenplatz. Conflans liegt an der Seine bei der Mündung der Oise. Wir verlassen die Seine und werden die nächsten Tage auf der Oise unterwegs sein. Conflans-Saint-Honorine als Schiffahrtszentrum hat einen Riesenhafen für die Berufsschifffahrt. Axe Majeur, ein Meisterwerk der zeitgenössischen Kunst in Cergy-Pontoise ist das Wahrzeichen der Stadt, das von dem Bildhauer Dani Karavan geschaffen wurde.

Ein Laser auf dieser 36 m hohen Säule markiert den Verlauf der Axe. Die Säule steht im Zentrum eines von Ricardo Bofill entworfenen halbkreisförmigen Gebäudekomplexes und bildet mit diesem eine Art Sonnenuhr. Der geplante Liegeplatz bei Boran ist für uns nicht nutzbar, weil geringe Tiefe und für unser schweres Boot zu kleine Poller. Wir fahren weiter und finden einen wunderbaren Liegeplatz bei Creil.

Nette Altstadt.

Schokolade geniessen und erleben by Toerisme Vlaanderen - Issuu

Die Strecke ist uns schon von der Hinfahrt bekannt. Am Abend erfahren wir, dass ein guter alter Freund unerwartet und plötzlich verstorben ist. Lernen dort sehr nette Belgier kennen, die an unserem Boot festmachen, weil kein Liegeplatz mehr frei ist. Laden uns auf einen Drink ein Champagner. Wir müssen den Geräteträger und die Antenne wieder flach legen, weil die Brücken hier sehr niedrig sind. Wie bei der Hinfahrt eine geruhsame Fahrt. Die Aufregung steigt: wir biegen in den Canal du Nord ein und fahren ab jetzt einen anderen Weg zurück Richtung Belgien.

Der Canal du Nord wurde zur Entlastung des älteren Canal de Saint Quentin über den wir nach Süden gefahren sind gebaut und verbindet wie dieser die Industrieregionen im Norden Frankreichs sowie die grossen Seehäfen im Nordosten mit der Seine. Durch den Tunnel de la Panneterie nur 1 Km lang und durch einige unangenehme Schleusen fahren wir heute zusammen mit den zwei anderen Booten. Wir erfahren, dass der Yachthafen in Peronne gesperrt ist und wir nur im port commerciale sans service anlegen können, d.

Der Tunnel de Ruyalcourt ist 4. Licht am Ende des Tunnels. In Marquion wieder kein Hafen, kein Strom und kein Wasser, liegen wieder an einem Liegeplatz für Frachtschiffe, der für uns nicht gut geeignet ist — wir müssen zur Kaimauer hin zusätzliche Fender anbringen. Einen Supermarkt gibt es angeblich nur ca.

Im Supermarkt organisiert unser belgischer Bootsfreund einen Transport zu unserem Liegeplatz 27l Wasser, ein wenig Bier und ein paar leichtere Sachen. Zwei Angestellte vom Supermarkt bringen uns wieder zum Boot, es sind die, die das Gebäude abschliessen, d. Erste Essenseinladung auf dem Boot.

Geheimformel um neue Freunde zu finden (MEHRFACH GETESTET)

Leider ist unsere Servicebatterie leer und unser Dieselkocher wird elekrisch gezündet, d. Unsere Freunde borgen uns einen riesigen Propangaskocher.